Startseite Gesang Theaterkiste Theatermakers Bilder Verein Kontakt Sponsoren Links Impressum
Historie
Seit 1972 kamen einige Jugendliche aus Heiligenfelde in der Jugendgruppe der evangelischen Kirche regelmäßig zusammen. Bei diesen Treffen wurden Spiele gemacht, Unternehmungen organisiert oder auch einmal ein Grillen veranstaltet. Im Sommer 1974 wurde bei so einem Treffen, welches in den Räumen der Familie Rathkamp stattfand, darüber nachgedacht, was man sonst so machen könnte. In den Jahren vorher wurde in der Weihnachtszeit von der örtlichen Volksschule eine Märchen- aufführung im Gasthaus Niebuhr veranstaltet. Dieses sollte Vorbild für die Jugendgruppe werden. Zuerst also für einen geeigneten Raum sorgen. Leider verlangte der Wirt zu viel Miete: DM 50,--. Das war viel zu viel! Aber als Helmut Brüning von der Gaststätte "Zur Kreuzlage" oder kurz "bei Püten" genannt, seinen Saal kostenfrei zur Verfügung stellte, ging es los! In den 70er Jahren gab es noch kein Internet, worin man nach Theaterstücken oder Verlagen suchen konnte. Alles lief über … ich habe gehört, und … den könnte man fragen …. oder …. die gelben Seiten könnten uns helfen! Es sollte ein nicht zu langes Stück sein und nur ein Bühnenbild haben. Man wurde dann fündig: "Das gläserne Himmelsschlüsselchen" Die Rollenverteilung war schnell gemacht: Schlosserkalle – das konnte nur Kalle Rathkamp sein Zwei Kinder – von der Größe her, nur Karin Goldmann / Michael Nöh Der Sandmann – Heinfried Dannemann Mann im Mond – Uwe Behrens Knecht Ruprecht – Eckart Goldmann Stern – Axel Lankenau Die Märchentante – Dagmar Lankenau Eine Woche vor der Aufführung wurde dann die Bühne gebaut. Also nicht nur das Bühnenbild, sondern die ganze Bühne. Es war ja nur der Fußboden da. Aus Dachlatten und ein paar Querlatten wurde das Gerüst erstellt, mit Reiszwecken wurden Raufasertapeten befestigt - fertig! Eintritt war 50 Pfennig - und es kamen tatsächlich 40 Zuschauer! In späteren Jahren kam auch immer der Weihnachtsmann mit kleinen Überraschungen für die kleinen Zuschauer. Die Stücke wurden länger und es kamen auch mehr Zuschauer. Aus der Jugendgruppe Heiligenfelde wurde die Heiligenfelder Theaterkiste. Es wurde immer an den Adventswochenenden gespielt. In einigen Jahren waren es 12 Aufführungen mit über 2.000 Zuschauern. Als die Gaststätte "Zur Kreuzlage" geschlossen wurde, fand man in der Henstedter Schützenhalle ein neues Heim. Und seit 2011 ist die "Theaterkiste" ein Teil des "Gesang- und Theatervereins Heiligenfelde e.V.". Von 2011 bis 2013 wurde im DGH Heiligenfelde gespielt. Ab 2014 findet man die Gruppe im Theater der Stadt Syke.
- Axel Lankenau -
Zur Bildergalerie der Jahre 1974 und folgende [ÖFFNEN]